Bild Lokalreport
Lokalreport

Der Sommerrundgang

Lokalreport

Bielefeld geht raus, genießt den Sommer in der lokalen Gastronomie – draußen wie drinnen. Die ist erfrischend gut, manchmal auch erfrischend neu und anders. Begleiten Sie uns bei einer sommerlichen Lokalrunde mit News, Trends und ausgewählten Tipps. Denn gute Gastronomie ist nicht schwer zu finden – dank BIELEFELD GEHT AUS!

 

 

Pünktlich zum Sommer bringen Andreas Oehme und Albrecht Sprenger, die auch das Johnson’s in der Kunsthalle und das Sonnendeck Santa Maria betreiben, die neue Trendküche aus Hawaii nach Bielefeld: Ihr Green Bowl serviert eine Schüssel Buntes am Kesselbrink in der frisch renovierten Volksbank. Poke heißt diese Spezialität aus der Südsee, bei der roher Fisch, lauwarmer Reis, Algen und Salat mit pikanter Marinade in großen Schalen gereicht werden (BIELEFELD GEHT AUS berichtete über diesen Trend in seiner letzten Ausgabe!).

Gleich um die Ecke in der ehemaligen Skala schmeckt es jetzt nach Bollywood: Irfan Mehmood nennt sein Restaurant Indikitchen und hat es mit viel Gold, schweren Kristallleuchtern und Motiven aus Indiens Kino dekoriert. Am großen Buffet gibt’s frittierte Teigtaschen, leckere Linsengerichte, Currys mit Fleisch, Fisch oder Gemüse – und im Ausschank indisches Bier!

Am Jahnplatz haben die Döner Brothers im ehemaligen Pizza Blues eine Filiale eröffnet, in der es neben dem geschnetzelten Kultfood auch Eis gibt.

Das Allegro Habichtshöhe oben an der Bodelschwinghstraße haben die Gebrüder Mete zum Jahreswechsel an Ramona und Marcus Schmidt verkauft. Während sich Vincenzo Mete künftig alleine ums Portofino in Brackwede kümmert, hat Gianni Mete das Alfama in der Altstadt umgebaut und umbenannt in Piacere divino. Zur „göttlichen Freude“ des Gastronoms brummt der Laden seit Eröffnung.

Ex-Alfama-Chef Simao Boltelho wollte sich eigentlich in Portugal zur Ruhe setzen. Als man ihn in den vergangenen Monaten immer mal wieder durch die Altstadt streifen sah, unkten schon die ersten, dass der Mann Heimweh nach Bielefeld hat und wohl einen neuen Laden sucht. Andere Gerüchteköche wollen aufgeschnappt haben, dass Antonio Uribe an einem Comeback des Café Tropical arbeitet. Lassen wir uns überraschen!

„Nohut“ heißen Kichererbsen auf Türkisch – und sie bilden auch die Basis für Humus oder Falafel, die im jüngst eröffneten No|Hut am Bunnemannplatz in der Altstadt neben Pizza, Suppen, Salaten auf der Karte stehen. Der grüne Würfel auf dem Kesselbrink gefiel den Burgerbrätern von Hans im Glück nicht; jetzt wollen sie ihr geschäftliches Glück unten in der Arndtstraße bei Karstadt versuchen.

Chinesische Küche wird neuerdings im ehemaligen Porsche Zentrum am Stadtring in Brackwede serviert. Zur Eröffnung des Panda King gab’s sogar Kung Fu!

Bereits zum Jahreswechsel kehrte dort das 1550 als Patron via 1550 zurück; Betreiber sind Thomas Manolis, zuvor Geschäftsführer des elterlichen Marathon in Senne, und sein Kumpel, der Fußballprofi Christopher Nöthe. Auch am anderen Ende der Stadt kehrt neues Leben in ein beliebtes Lokal zurück: Ilhan Arslan und Özgür Tandogan haben den Pappelkrug nebst Biergarten kräftig renoviert! Renoviert wird auch der Ringlokschuppen, vor allem der Fußboden war wohl ziemlich hinüber.

Sein Comeback feierte das Bewekenhorn im Bielefelder Westen. Mit frischem Anstrich eröffnete Marcel Dietel, der zuvor schon in der Wunderbar oder im Mellow Gold Theke oder Küche besetzte, das beliebte Speiselokal im Frühjahr neu. Und die CDU möchte übrigens im Innenhof des Rathauses einen Biergarten eröffnen. Schaun’n ‘mer mal.

Abgänge gibt es leider auch zu vermelden: Das Elephant verabschiedete sich am Boulevard aus der ohnehin darbenden Disco-Szene. Auch das 2013, das zum Jahreswechsel ein neues Betreiber-Trio übernommen hatte, hat seine Pforten am Klosterplatz bereits wieder geschlossen. Schade!

Zum guten Schluss noch eine Personalie und zwei Auszeichnungen: Der nimmermüde DEHOGA-Hauptgeschäftsführer Thomas Keitel geht Ende des Jahres in den (Un-) Ruhestand. Seinen Job soll dann Brauhaus-Chefin Regine Tönsing übernehmen. Wer ihre Nachfolgerin im Brauhaus Joh. Albrecht wird, stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest.

Das Gourmet-Magazin „Der Feinschmecker“ begeisterte sich in Sachen Kaffee & Café gleich zweimal für Bielefeld: Angelika Eisbrenner und Andreas Risse schaffte es mit ihrer Altenhagener Manufaktur Kaffeewelt Eisbrenner auf Platz 2 der Landesliste; vor allem der Bielefeld-Kaffee „Miraflor“ aus unserer Partnerstadt Esteli in Nicaragua überzeugte die Tester. Dorothea Gutzeits Schokoladen-Knuspertorte überzeugte ebenfalls und brachte ihr Café Gutzeit auf die Café-Bestenliste der Profi-Feinschmecker. Herzlichen Glückwunsch!