Rezept-Tipp Tomatissimo

Küchenchef Bernhard Grubmüller verrät uns eines seiner liebsten Wintergerichte.
Viel Spaß beim Nachkochen!

Ziegenfrischkäse-Wasabi-Crème mit gerösteter Rote Bete,
getrockneten Apfelscheiben und Pinienkernen
(Vorspeise für 12 Personen)

Für die getrockneten Apfelscheiben:

Zutaten:
– 2 süße Äpfel
– etwas Puderzucker
– Saft einer ½ Zitrone

Zubereitung:
Äpfel mit dem Kernhausausstecher ausstechen, halbieren und in sehr dünne Scheiben schneiden, mit Zitronensaft einpinseln.
Auf ein geöltes Backblech legen und durch ein feines Sieb kräftig mit Puderzucker bestreuen.
Im Ofen bei 90 °C ca. 2 Stunden trocknen

Für die Rote-Bete:

Zutaten:
– 4 mittel große Rote-Bete
– 100 ml geräuchertes Olivenöl
– Fleur de sel
– Zucker

Zubereitung:
Rote Bete schälen und in 1cm dicke Scheiben schneiden. Flach auf einem Blech verteilen, das geräucherte Olivenöl dazu geben, mit dem Fleur de sel und etwas Zucker würzen, mit Alufolie dicht abdecken und ca. 40 Minuten im Ofen bei 180°C backen.
Herausnehmen, abkühlen lassen und in Stifte schneiden.

Für die Ziegenfrischkäse-Wasabi-Crème:

Zutaten:
– 250g Ziegenfrischkäse (6 St. Picandou)
– 250 Quark 40 %
– 2 EL Wasabipaste

Zubereitung:
Wasabi mit etwas Wasser anrühren. Quark, Frischkäse und Wasabi im Mixer glatt rühren und mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken. In einen Spritzbeutel füllen und kalt stellen.

Für die Feldsalat-Vinaigrette:
– 50 ml Forum Carbernet Sauvignon-Essig
– 100 ml Geflügelbrühe
– 100 ml Olivenöl
– Salz, Pfeffer, Zucker

Außerdem:
– 100g Pinienkerne geröstet

Appetit auf noch mehr feine Tomatissimo-Küche?
Mehr Infos zum Restaurant Tomatissimo und die aktuelle Speisekarte findet ihr hier: https://tomatissimo.de/index.php

Bestimmt gefallen dir auch folgende Artikel

FLEISCH IST MEIN GEMÜSE…

Das wusste schon Autor und Entertainer Heinz Strunk. Allerdings tingelte seine Romanfigur als Musiker durch Gasthäuser, die Berge von Fleisch zweifelhafter Herkunft servierten. Mehr Masse als Klasse. Das geht auch anders. Wer ein richtig gutes Rindersteak genießen möchte, steht beim Metzger seiner Wahl vor einer riesigen Auswahl. Was darf’s denn sein? Rump- oder Hüftsteak? Chateaubriand oder Nacken?

ALKOHOLFREIE DRINKS

Autofahrer, werdende Mütter oder Leute, die einfach mal auf Alkohol verzichten möchten, haben mittlerweile eine große Auswahl an leckeren Getränken, mit denen man problemlos einen Abend bestreiten kann: hausgemachte Limonaden, Bionade und Co. oder natürlich viele bunte Cocktails in unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen.

KOHLDAMPF

Kohl ist hip. Egal, wie er daherkommt. Mal versteckt er sich unscheinbar püriert im Smoothie, ein anderes Mal übernimmt er gerollt oder geschmort die Hauptrolle auf dem Teller. Eigentlich kein Wunder, ist er doch mit seinem hohen Ballast- und Mineralstoffgehalt ein sehr gesundes Gemüse.