Erdbeer Tiramisu

Hier ist ein tolles Rezept für Erdbeer-Tiramisu, dass wir gerne mit euch teilen möchten. Lasst uns gemeinsam die süße Welt der Desserts erkunden!

Zutaten:

– 500g Erdbeeren

– 250g Mascarpone

– 250g Löffelbiskuit

– 100g Zucker

– 3 Eigelb

– 1 Päckchen Vanillezucker

– 200ml Sahne

– 100ml Orangensaft

– Kakaopulver zum Bestäuben

So wird´s gemacht:

Als aller erstes die Erdbeeren waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Mascarpone, Zucker, Vanillezucker und Eigelb verrühren. Anschließend die Sahne steif schlagen und unter die Mascarpone-Creme heben. Löffelbiskuit in Orangensaft tränken und den Boden eurer Form damit auslegen. 

Als nächsten Schritt eine Schicht Erdbeeren und dann eine Schicht Creme darauf verteilen. Dies wiederholt ihr, bis alle Zutaten aufgebraucht sind und schließt mit einer Cremeschicht ab. Das Erdbeer-Tiramisu für mindestens 4 Stunden kalt stellen. Vor dem Servieren mit Kakaopulver bestäuben.

Wir wünschen euch einen Guten Appetit! Lasst es euch schmecken.

Bestimmt gefallen dir auch folgende Artikel

GRILLEN MAL ANDERS

Der Fantasie sind (kaum) Grenzen gesetzt. Eigentlich kann man alles grillen – außer Suppe selbstverständlich. Selbst Pizza und Dessert werden heutzutage einfach outdoor zubereitet. So können Freunde und Familie dem Grillmeister auf die Finger schauen. Keine Frage: Grillen ist ein ungemein geselliges Event.

HIER SPIELT DIE MUSIK

Ausgesprochen vielfältig – so präsentiert sich die Bielefelder Konzertlandschaft, die von Klassik bis Pop, von Weltmusik bis Jazz wirklich für jeden Geschmack etwas zu bieten hat. Ein kleiner Rundgang durch die Highlights der nächsten Monate: von großen Stars bis zu hörenswerten Geheimtipps.

WUNDERBAR APPETITLICH

Ein verzauberter Tisch, den man mit der einfachen Aufforderung „Deck dich“ dazu bringt, die erlesensten Speisen samt stimmungsvoller Deko auf eben jenen Tisch zu bringen.

RESTLOS AUFGEKOCHT

Restlos AUFGEKOCHT. Der Titel ihres Kochbuches ist Programm. Luise Rüggeberg, die leidenschaftlich gern kocht, versucht Lebensmittel möglichst restlos zu verwerten. „Mit dieser Mission koche ich ganzheitlich, kreativ und verpasse meinen Speisen stets ein I-Tüpfelchen“, erklärt die 23-Jährige. Das Besondere: Die Rezepte sind für eine Person berechnet und Wochenpläne sorgen dafür, dass alle Lebensmittel verarbeitet werden. Perfekt für alle Single-Haushalte.