NewBIEs

Wir freuen uns über Neuzugänge in unserer Stadt – sei es sportlich bei Arminia, aber natürlich auch in der Gastro-Szene. Neue, kreative Ideen bereichern die Vielfalt. Wir wünschen gutes Gelingen & viele Gäste mit gesundem Appetit.

Madeleine’s Icecream Echt Homemade.


Die kleine Eismanufaktur am Klosterplatz macht mit viel Liebe, ausgewählten Zutaten und einer Prise Kreativität Lust auf das eiskalte Sommervergnügen. Mit einer täglich wechselnden Auswahl an natürlichem, handwerklich hergestelltem Eis ohne künstliche Farb-, Konservierungs- und Aromastoffe und Fertigpasten, dafür mit viel Obst, Biomilch von umliegenden Höfen und anderen hochwertige Zutaten. Und nachhaltig noch dazu: Stetig wechselnd gibt es 10 Sorten im nachhaltigen Pfandglas. Und wer mag lässt sich mit frischen Cookies, Eistees und leckerem Kaffee verwöhnen.

Wo? Klosterplatz 5

Block House

Und hier eine News für Steak-Fans: Im Oktober eröffnen die Hamburger Steak-Experten ein Restaurant in der Innenstadt. Und darauf dürfen sich die Bielefelder freuen: zarte Steaks, knackig-frische Salate, Baked Potatoes und das Original Block House Brot. Von Eugen Block gegründet gibt es Block House mittlerweile 42 Mal in Deutschland und 11 Mal im europäischen Ausland. Neben Düsseldorf und Essen wird Bielefeld der dritte Standort in NRW.

Wo? Obernstr. 44

Cheaty

Bitte? Sie kennen keine Bubble Waffles? Das wird sich nun ändern. Cheaty ist in der Stadt und bietet leckerstes Softeis und Frozen Joghurt an – natürlich mit reichlich verschiedenen Toppings. Und diese kalten Leckereien werden in besagter hausgemachter Waffel serviert. Und die ist nicht zu süß und nicht zu fett – also perfekt. Home made sind auch die Limos, Kuchen, Frappes und Ice Coffee. Daneben gibt’s auch Warmes: frisch gemachte Toasts, Focaccia, Fladenbrot, Bagels und Getränke wie Latte Art. Alles mit Liebe gemacht.

Wo? Bahnhofstr. 22

Markthalle

Es tut sich so einiges in der Altstadt: Die Markthalle nimmt Form an. Das Gebäude der ehemaligen Klosterpassage ist bereits komplett entkernt. Trotz Corona sind die Initiatoren voll im Zeitplan und haben die Erkenntnisse aus der Pandemie in ihre Planungen ein fließen lassen. Als Nächstes steht die Erstellung des Rohbaus an, parallel dazu laufen intensive Gespräche mit den zukünftigen Standbetreibern sowie die Detailplanung für die einzelnen Stände. Die Eröffnung ist für den Herbst 2021 geplant. Wir sind gespannt!

Wo? Ritterstr. (Klosterplatz)

Stadtgasthaus

Südliches Flair zieht an den Willy-BrandtPlatz. Ein bisschen Brauhaus, ein bisschen Hütte – mit rustikaler Küche wie Ploatz, ein im Süden Deutschland verbreitetes Gericht, Brotzeiten, Käse-Fondue und weiterer köstliche Hausmannskost. Dazu eine stattliche Auswahl an Bieren – natürlich vom Fass und zumeist aus der Region. Also, sich einfach auf den Balkon setzen, zünftig speisen und das urbane Treiben beobachten. Oder im mo dernen Vintage -/Industrial-Design Platz nehmen und genießen.

Wo? Herforder Str. 28 (Willy-Brandt-Platz)

HOWZIT

Mit Howzit (Slang: Wie geht’s) kommt nicht nur süd afrikanische Kulinarik in die Stadt, sondern auch das Lebensgefühl des Landes am Kap. Entsprechend bunt und lebensfroh sind Interieur und Speisekarte mit frittierten Kichererbsen-Bällchen mit den besten Gewürzen aus Kapstadt, Hout Bay Reis mit Seafood oder Currys der kapmalayischen Küche. Dazu regionale Craft-Biere, Weine und Cider. Und weil die Südafrikaner positiv sportverrückt sind, gibt es auch Livesport: von Fußball über Handball bis Rugby. Echt lekker – wie der Südafrikaner sagt.

Wo? August-Bebel-Str. 167

Peter Pane

Burger ist nicht gleich Burger – das wird einem beim Blick in die Speisekarte vom Peter Pane schnell klar: Wilder Bert, Doppelter Peter, Feige Ziege, Kräuterbursche, Überflieger, Rotbäckchen, Waldelfe. Im Herzen der Altstadt lassen die ausgefallenen Burger-Kreationen Fleischliebhabern, Veganern oder Vegetariern das Wasser im Munde zusammenlaufen. Und auch bei den Pommes hat man die Qual der Wahl. Neben klassischen Fritten gibt es Süßkartoffelpommes, Trüffelfritten, Jägerfritten und vieles mehr.

Wo? Niedernstr. 29-31

burgerme

Burger online bestellen und bequem nach Hause liefern lassen? Geht ab September auch in Bielefeld. Bei burgerme wird jede Bestellung frisch zubereitet und innerhalb von 30 Minuten geliefert. Neben Bestsellern wie dem saftigen BBQ Bacon hält die Speisekarte auch Burger mit Grilled Chicken, feinstem Angus-Cross-Beef sowie vegetarische und vegane Varianten bereit. Ergänzt wird das umfangreiche Angebot durch knackige Blattsalate, herzhaftes Fingerfood wie die knusprigen (Süßkartoffel-) Pommes, Onion-Rings oder Käse-Ecken sowie Desserts für den süßen Abschluss.

Wo? www.burgerme.de

Kabine

Ruhrgebiet kulinarisch – Futtern wie bei Muttern. Das schmeckt auch in OWL. Die Kabine kocht „Leckeres ausse Heimat.“ Ehrliche Hausmannskost im Restaurant, am Arbeitsplatz oder zu Hause. Vor Ort, mitgenommen oder gebracht: deftige hausgemachte Schmorgerichte wie Rinderroulade, Kohlrouladen und Eintöpfe nach eigener Rezeptur oder frisch gebratene Steaks, Schnitzel, Backfisch und natürlich der Ruhrpott-Exportschlager Currywurst. Frisch „vonne“ Pfanne oder Grill seit Juni im Loom – 2. Obergeschoss.

Wo? Bahnhofstr. 28

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestimmt gefallen dir auch folgende Artikel

BIELEFELDER RÖSTSTÄTTEN

Vergöttert und verteufelt, geliebt und getrunken. Ob tiefschwarz, gesüßt oder mit einem Schuss Milch – rund 164 Liter Kaffee trinkt jeder Deutsche pro Jahr. Echte Leidenschaft für die ganzen Bohnen einen auch Andreas Risse und Angelika Eisbrenner, Sascha Kaiser sowie Anne Gerulat und Torsten Rosendahl. Sie tragen mit ihren handwerklich hergestellten Kaffees den guten Geschmack und die Vielfalt des Kaffees in die Welt und sorgen dafür, dass die Kaffeewelt in Bielefeld an Nachhaltigkeit gewinnt.

Lecköör

Frisch und frei aus dem Leben zweier Bielefelder unterhalten sich, ehrlich und humorvoll, Gastronom Jan Hunke und Unternehmer…

EINE SÜNDE WERT

Wie schwer ist es eigentlich „Nein“ zu sagen, wenn die leckersten Köstlichkeiten immer in greifbarer Nähe sind? Und noch dazu verlockend angerichtet. Köche und Konditoren haben uns verraten, welchen kulinarischen Verlockungen sie nicht widerstehen können.